Einsatz 18.01.2017 (SONSTIGE: Bombensprengung)

 

 

 

 

 

Am 17.01 wurde im Stadtgebiet Leipzig eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Da diese vor Ort nicht entschärft werden konnte, wurde sie an den Werbeliner See in der Gemeinede Rackwitz gebracht, um dort gesprengt zu werden. Am Vormittag des 18.01. wurden mehrere Feuerwehren aus dem Altkreis Delitzsch alarmiert. Am Ort der geplanten Sprengung sollten Big Packs mit 60.000 Litern Wasser befüllt werden, um die Auswirkungen der Explosionen so gering wie möglich zu halten. Mit mehreren Tanklöschfahrzeugen wurden diese Mengen an Wasser im Pendelverkehr an die Einsatzstelle verbracht. Am frühen Nachmittag wurde die Bombe erfolgreich gesprengt. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte den lokalen Medien.

 

LVZ Bericht

MDR Bericht