Die Wettkampfgruppe

 

 

 

 

Die Wettkampfgruppe der FFw Zschortau besteht aus 10 aktiven Kameraden +  einem Trainer, die sich regelmäßig zum Üben und Trainieren für Wettkämpfe wie den Kreisausscheid oder Freundschaftswettkämpfe bei benachbarten Wehren treffen.



 

Wie funktioniert der Feuerwehr Löschangriff?

 

Nach dem Startschuss laufen die Teilnehmer zum Podest um die dort vorher vorbereiteten Schläuche zu verkuppeln um somit einen Wassertransport in Richtung der Zielgeräte zu gewähren. 4 Kameraden kuppeln die Saugleitungen, damit das Wasser von der TS(Tragkraftspritze) angesaugt werden kann. Die anderen 3 kuppeln am Podest die 3 B-Schläuche, die den Verteiler mit der TS verbinden. An den Verteiler werden vom Angriffstrupp je 2 C-Schläuche gekuppelt, an deren Ende das Strahlrohr zum Zielen befestigt wird.

 

Nun laufen der Angriffstrupp, sowie der Träger des Verteilers, unterstützt von den Kupplern der Saugleitung, in Richtung der Zielgeräte. Der Verteilerträger hat dabei eine Strecke von 60m (3 B-Längen) zurückzulegen – bevor das Wasser von der TS zur Verteilerlinie gepumpt wurde. Der Angriffstrupp läuft 20m weiter bis zur Ziellinie um von dort aus aus 5m Entfernung auf die Zielgeräte zu zielen. Nun müssen die beiden Behälter der Zielgeräte so schnell wie möglich gefüllt werden. Ist der zweite Behälter gefüllt wird die Zeit genommen. Die beiden Kameraden dürfen sich beim Zielen nicht gegenseitig unterstützen, jedoch von anderen Kameraden Hinweise zur Korrektur vornehmen.